EGO UPDATE – Die Zukunft der digitalen Identität nennt sich eine der aktuellen Ausstellungen im NRW Forum in Düsseldorf. Das Ausstellungsprojekt setzt sich durch 23 Künstler/innen zusammen, unter anderem Martin Parr, Evan Roth oder MC Fitti. 

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Thema „Selfie“ und zeigt, wie sich der Mensch im digitalen Zeitalter unter dem großen Einfluss sozialer Medien verändert. Schließlich ähneln soziale Netzwerke, wie etwa Facebook oder Instagram wie ein perfektioniertes Ambiente der höchsten Klasse. Ist ja auch logisch, es werden täglich Bilder von Menschen hoch geladen und jeder möchte nur die Schokoladenseite von sich zeigen. Die Selbstdarstellung wird zur reinen Kunst und mit Herzchen auf Instagram belohnt und dies bewirkt Anerkennung. „Habe ich schon auf Instagram gesehen“ lautet es dann bei Gesprächen auf der Straße. Eine Nachrichtenvermittlung der schnellsten Art. Es macht ja aber auch Spaß, seiner gerade nachzugehenden Tätigkeit mit den Menschen zu teilen, in Form eines schönen Bildes. 

 

DIe US – Künstlerin, Heather Dewey – Hagborg stellt mit gefundenen DNA Spuren, wie z.B. gefundene Haare, ausgespuckte Kaugummis oder weggeworfenen Zigarettenresten, computergenerierte 3D – Portraits her. 

 

 

 

 

(Bild Quelle: NRW FORUM)

(Titelbild Quelle: NRW FORUM)

 

Leave a Reply

you may like