Analoges Lesen

18. März 2016

In der medialen Welt geht alles so schnell, wächst und gedeiht. Hier eine Eilmeldung, dort ein neuer Beitrag meiner Lieblingsblogs und da ein neuer Artikel der Zeit. Das digitale Lesen nimmt stetig zu und ist längst nicht mehr wegzudenken. Ist ja auch total simpel und nur ein Mausklick entfernt. Dennoch ist es meiner Meinung nach nicht vergleichbar mit einem richtigen Buch in der Hand. Oder einem Magazin, dessen Layouts und Bilder bestaunt werden können. So kommen wir zur kürzlichst veröffentlichten Ausgabe des Blonde Magazins. Herrjeh hat diese Ausgabe es mir angetan. Nicht nur das Nike, meiner aller gar liebste Bloggerin von thisisjanewayne.com auf dem Cover abgelichtet ist, sondern auch ihre eigens zwei kreierten Seiten im Magazin enthalten sind. Sie konstatiert uns in gewohnter ehrlicher und amüsanter Weise über ihre Erfahrungen als Vollzeit Bloggerin und Mutter. Über Vorurteile und geballte Frauenpower.
Hinzu kommen zahlreiche weitere inspirierende Menschen, dessen künstlerische Vielfalt ins unbegrenzte schneit. Von „Wrenee„, die durch die Welt reist und ihre Trips mit einer Drohne filmt und portraitiert. Oder Karlotta Freier, eine Hamburger Illustratorin, die gerne gesellschaftliche Themen, wie die gleichgeschlechtliche Ehe oder Zukunftsängsten mit in ihre Arbeiten einbettet und so der Gesellschaft einen Spiegel vorhält.

Die #socialmediaissue Ausgabe lieferte eine direkte Verbindung von starken, inspirirenden und voller kreativer Ideen sprudelnder Frauen der heutigen Zeit. Ein ausführliches Interview inklusive Wohnungseinblick bei Ann-Kathrin Grebner, alias Anni, aka Tanzekind. Sie studiert in Berlin Kommunikations – und Wirtschaftswissenschaften. Bloggt auf ihrem eigenen Blog Tanzekind.de, als auch bei thisisjanewayne. Zur Krönung ist sie auch Social – Media Expertin, PR- und Marketing Consultant und Mitbegründerin der Shopping App „Amaze„. Außerdem ist ein großartig geschriebener Text über „Girl Power“ und das eine gesunde Portion Solidarität unter Girls jede Gemütslage die ausreichende und nötige Dosis Support bietet ist vorhanden. Lesenswert, sehr lesenswert!

#

„TERRORISMUS IN PARIS, LEGALISIERUNG DER HOMO-EHE,
KESHA VOR GERICHT – EGAL WAS IN DER WELT PASSIERT, IM NU GIBT
ES EINEN PASSENDEN HASHTAG DAZU. WIR KOMMUNIZIEREN UND SOLIDARISIEREN
UNS MITTLERWEILE AUF  DIE KÜRZESTMÖGLICHE ART UND WEISE. EIN WORT, ZWEI WÖRTER,
DREI WÖRTER OHNE LEERZEICHEN UND EIN BILD REICHEN AUS, UM DEN
EIGENEN STANDPUNKT KLAR ZU MACHEN.“

(Unter diesem Motto wurden einige Bilder mit dem passenden Hashtag versehen.)

DSC_8633

Weitere Eindrücke_

DSC_8630bbb

DSC_8644

Um nicht zu viel zu verraten werde ich noch ein bisschen weiter schwärmen und euch diese Ausgabe ans Herz legen. Lasst euch von den Texten, vom Layout und den Menschen verzaubern. Wirklich wahr, das ist garantiert.

vv

1 COMMENT

Leave a Reply

you may like