IDEENLOSIGKEIT

21. Juli 2016

Manchmal kommt es vor, dass meine Beiträge von der Zeitspanne her auf sich warten lassen. Das liegt nicht unbedingt daran, dass Lustlosigkeit und die Motivation fehlt. Sondern viel eher daran, dass ich manchmal einfach nichts zu sagen habe. Ich könnte mir natürlich irgendein einfallsloses, uninteressantes Thema aussuchen und darüber berichten. Da ich meinen Blog aber sehr authentisch halten möchte, fühlt es sich dann falsch an, irgendeinen Firlefanz zu veröffentlichen. Zu mal ich mir sowieso manchmal die Frage stelle, ob das alles so cool ist, was ich hier fabriziere. Deshalb kommen Zweifel und Unsicherheit zur blanken Ideenlosigkeit dazu. Zu mal ich oft darüber schreibe, womit ich mich auch gedanklich befasse. Wie z.B. über Monogamie oder Essensgewohnheiten. Einige Wochen vergehen so schnell, dass meine Gedanken sich um ganz andere Dinge drehen, als ernste und spannende Themen. In solchen Fällen entsteht dann wiederum der Druck etwas veröffentlichen zu müssen. Da das Internet einfach so schnelllebig ist und Blogs nur durch ihre permanente Existenz , also der regelmäßigen Veröffentlichung von Beiträgen privilegiert sind, gelesen zu werden. Zumindest wird so erst eine Community aufgebaut. Das eine solche Community nicht von heute auf morgen entsteht, dessen bin ich mir bewusst. Doch die meisten Blogger wollen eine größt mögliche Menschenmasse erreichen. Natürlich möchte ich auch gerne so viele Menschen wie möglich erreichen. Selbst wenn ich nur ein paar Menschen mit meinen Texten erreiche und ich sie in bestimmten Themen zum Nachdenken anrege oder sie einfach nur die Bilder schön finden, freue ich mich schon sehr. Diese Zusammenfassung meiner Meinung gegenüber dem Blog sollte ich wohlgesonnen beibehalten.

hafen6

hafen3

 

 

 

Leave a Reply

you may like

SONG DER WOCHE
19. Dezember 2015
WORTLOS
24. November 2016