WEIHNACHTSVORFREUDE

9. Dezember 2016

Der zweite Advent ist vorüber und somit ist die Weihnachtszeit offiziell eingeleitet. Der dritte Advent folgt in Windeseile. Ehe wir uns versehen ist schon Weihnachten. Aber erstmal darf die Weihnachtszeit in vollen Zügen genossen werden. Endlich ist es legitim Spekulatius, Lebkuchen und andere Weihnachtliche Leckereien zu vernaschen. Irgendwie ist in dieser Zeit automatisch alles gemütlicher wegen der Weihnachtsdekoration, den vielen Kerzen und dem warmen Tee. Gerade nach einem ausgedehnten Spaziergang ist dieses wohlige Gefühl der Hit. Ich erinnere mich noch zu gut an die Weihnachtszeit früher Zuhause bei meiner Mama. Meine Mama kaufte jedes Jahr schon sehr früh einen Tannenbaum, „damit es sich auch lohnt“, sagte sie immer. Es lohnte sich jedes Jahr aufs neue. Denn dieser Tannenduft, der mir in die Nase stieg beim betreten des Wohnzimmers ist unverkennbar. Mein Papa schenkt mir jedes Jahr bei der Bescherung eine Weihnachtskarte. Ich finde das immer wieder eine sehr schöne Geste. Egal zu welcher Festlichkeit, Karten sind immer eine gute Gelegenheit dem ganzen Spektakel eine personalisierte Ausdrucksform zu geben. Bei Meine Karten Manufaktur kannst du schöne Weihnachtskarten bestellen und deinen liebsten schenken.weihnachtskarte-manufakturIch muss ja zugeben, ich bin schon sehr in Weihnachtsstimmung. Schätzungsweise würde sie noch mehr steigen, wenn ich auch mehr Weihnachtsdekoration hätte. Solche Ansehnlichkeiten sammeln sich erst über die Jahre an. Nach zwei Jahren in einer eigenen Wohnung ist da diesbezüglich noch längst nicht alles komplett. Aber nächstes Jahr werde ich mir einen Weihnachtsbaum zu legen. Damit ich auch genau wie früher jeden Morgen ins Wohnzimmer komme und diesen hübsch geschmückten Baum sehe und rieche. Schöner kann die Weihnachtszeit von der Dekorativen Betrachtungsweise doch gar nicht eingeläutet werden. Seit ihr denn auch schon in Weihnachtsstimmung? Feiert ihr Heiligabend eher nostalgisch oder geht bei euch die Sause? Oder gar beides? Bei meiner Mama, meinem Bruder und seiner Freundin wird Heiligabend meistens nostalgisch gefeiert und anschließend treffe ich mich mit Freunden in einer Kneipe in Borken zu einem Umtrunk. Dort kehren sehr viele Leute zusammen, die einmal in Borken gewohnt haben. Am ersten Weihnachtstag wird meistens relaxt und am zweiten Weihnachtstag wird mit der Familie väterlicherseits gefeiert. Ich freue mich schon sehr darauf die Familie zu sehen und auf die erfreuten Gesichter beim Geschenke auspacken.

1 COMMENT

Leave a Reply

you may like