Am 14. Mai besteht die Möglichkeit seinen eigenen Beitrag zur Landtagswahl in NRW abzugeben. Alternativ gibt es noch die Form der Briefwahl. Was mir aber sehr alternativlos scheint, ist nicht zu wählen. Denn somit wird eine Stimme einer Rechtspopulistisch gesinnten Partei geschenkt. Wenn wiederum sehr viele Menschen nicht wählen, summiert sich diese Stimme und somit könnte es geschehen, dass sie singen. Wer sich unsicher ist, welche Partei für jemanden die beste erscheint, kann immer noch vorher den Test mit dem Wahl-O Mat machen. Außerdem kann sich jeder im Internet das Wahlprogramm der Parteien durchlesen und sich eine Meinung bilden. Zu sagen „Ich weiß nicht welche Partei ich wählen soll“ oder „Kein Wahlprogramm haut mich vom Hocker“ ist verständlich, aber trotzdem keine Berechtigung nicht zu wählen. Getreu dem Motto „Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden“.

 

Leave a Reply

you may like